Bundestagswahl 2017
Auerochsen

Auerochsen Tierfreigelände

In Auerbach gibt´s besondere Tiere zu bewundern!

2005 wurden hier wieder Auerochsen angesiedelt, die man auf den Ohetalwiesen entlang des Sankt-Gunther-Weges beobachten kann.
Die Ur-Rinder erinnern an das historische Auerochsenland.

Der alte Name des Ortes war Urbach und geht auf die althochdeutsche Form von "ur", Ur- oder Auerochs zurück. Zu sehen gibt es auf dem Gelände auch bereits ein Auerochsenkälbchen. Auerbach bietet 10 ausgeschilderte Wanderwege unter anderem auch zu den Auerochsen, sowie einen Naturlehrpfad.
Wanderkarten sind im Rathaus erhältlich.

Seitenanfang