Aussichtsturm am Hirschenstein

Aussichtsturm Hirschenstein

Der Hirschenstein mit 1.095 m Höhe liegt in der Ferienregion Hirschenstein in Niederbayern. Auf seinem Gipfel thront der 7 m hohe gemauerte Aussichtsturm, das Erkennungsmerkmal des Hirschensteins. Am Turm angebrachte Bronzetafeln bieten den Urlaubern Hinweise zu der erkennenden Gebirgskette und deren Entfernungen. Von hier genießt man einen herrlichen Ausblick nach Südwest über die Donauebene bis zum Alpenrand. Ca. 100 km markierte Ziel- und Rundwanderwege mit schönen Aussichtspunkten in einem Bereich zwischen 400 und 1095 m über NN führen durch die Natur des Bayerischen Waldes.

Legende

Seinen Namen verdankt der Hirschenstein einer Legende. Während einer Jagd sprang ein Hirsch auf einen Stein, worauf heute der Aussichtsturm steht, und stürzte in den Abhang.
Daraufhin nannte man den Stein Hirschenstein.

Der Aussichtsturm

Der Aussichtsturm wurde 1921 von der Sektion München des Bay. Wald-Vereins errichtet. 1971 wurde er renoviert und an die Vereins-Sektion Bernried übergeben. 1995 hat der Waldverein Bernried die Wendeltreppe ausgetauscht und schadhafte Stellen ausgebessert, so dass der Turm wieder für Wanderer und Besucher zur Verfügung steht.

Namensgeber für Ferienregion

Der Hirschenstein war für alle beteiligten Gemeinden der gemeinsame Nenner. Deshalb wurde die Region nach dem Hirschenstein benannt.

Seitenanfang