Himmelbergschlösschen (Metten/Neuhausen)
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Isarmündung mit Blick nach Deggendorf
isar_plattling_beim_schaefer.jpg
Altholz_sonnenaufgang.jpg
ulrichsberg_wald.jpg

Landrat Christian Bernreiter würdigt Verdienste im Ehrenamt

16.10.2017 Feierliche Aushändigung der Bayerischen Ehrenamtskarte an weitere 70 LandkreisbürgerInnen

Blick in den Großen Sitzungssaal mit den Geehrten.
Ehrungen im Ehrenamt

70 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger aus elf Kommunen erhielten die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold oder Blau.

Landrat Christian Bernreiter händigte die gefragten Ehrenamtskarten zusammen mit Staatssekretär Bernd Sibler und erstmals mit dem neuen Bundestagsabgeordneten Thomas Erndl aus. Das Blechbläserquartett der Berufsfachschule für Musik aus Plattling unterstrich gekonnt den festlichwürdigen Rahmen im Sitzungssaal des Deggendorfer Landratsamtes. Begrüßen konnte der Landkreischef auch die jeweiligen Heimatbürgermeister der Geehrten.

In seiner Rede dankte Bernreiter allen Ehrenamtlichen auf das Herzlichste für das oftmals jahrzehntelange, ehrenamtliche Engagement. Es sei der Pfeiler des gesellschaftlichen Miteinanders, ein unverzichtbares humanes Zeichen und der „Kitt“, der unser Zusammenleben prägt. Insofern lebt unsere Demokratie vom ehrenamtlichen Engagement der Bürgerschaft.
Ferner bedankte er sich bei den Unternehmen und den Kommunen, die die mit der Ehrenamtskarte verbundenen Vergünstigungen einräumen und damit diese bürgerschaftlichen Leistungen honorieren.
Aktuell sind es im Landkreis 65 Akzeptanzstellen, bayernweit rund 5000 Akzeptanzpartner. Seit Januar können Ehrenamtskarteninhaber auch kostenlos die Schlösser besuchen, die der Bayerischen Schlösser – und Seenverwaltung unterstehen.

Bis zum Jahresende soll es auch eine App für das Smartphone geben, mit der schnell und einfach alle Akzeptanzpartner in ganz Bayern nach Ort und Kategorie gesucht werden können. Alle Informationen gibt es auch auf der Homepage des Sozialministeriums und des Landkreises Deggendorf.

Thomas Erndl betonte ebenfalls die Bedeutung des Ehrenamtes, das gerade im ländlichen Raum das Leben prägt und gestaltet. Und charmant gab er zu, dass er bei seinem ersten Grußwort in dieser besonderen Runde auch ein klein wenig aufgeregt sei.

Bernd Sibler sieht in der Bayer. Ehrenamtskarte eine gute Möglichkeit des Staates „Danke“ zu sagen und kleine, aber permanente Vergünstigungen zu ermöglichen.

Kategorien: Amt & Service, Landkreis, Leben & Arbeiten, Medieninfo, Wirtschaft & Regionalmanagement

Seitenanfang