Hier finden Sie die aktuell geltenden Regelungen
Altholz_sonnenaufgang.jpg
Ausblick Donau-Radbrücke
Eiszapfen

2. Gesundheitsforum im Landkreis Deggendorf getagt

20.02.2020 Zum zweiten Mal hat sich im Rahmen der Gesundheitsregionplus das Gesundheitsforum getroffen. In diesem Fachgremium wurde zur hausärztlichen Versorgung in der Region berichtet. Zugleich wurden Themen und erste geplante Projekte aus den Arbeitskreisen vorgestellt.

Im Bild die anwesenden Mitglieder des 2. Gesundheitsforums mit Landrat Christian Bernreiter

Das Gesundheitsforum – zusammengestellt aus Vertretern der Bereiche Gesundheit, Wirtschaft, Bildung und Politik - gibt die Richtung für die Arbeit der Gesundheitsregionplus vor. Bereits beim ersten Treffen hatte man sich auf die Schwerpunkte der Gesundheitsregionplus geeinigt: Fachkräftesicherung im Gesundheitsbereich sowie Bewegungsförderung in allen möglichen Facetten.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Landrat Christian Bernreiter informierte Lisa Huschke, Referentin der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns, über die Auswirkungen der neuen Bedarfsplanungsreform sowie über die aktuelle Lage der hausärztlichen Versorgung im Landkreis Deggendorf. Demnach gibt es im Landkreis Deggendorf zwar genügend Hausärzte, jedoch ist ein Großteil der Ärzte (über ein Drittel) – wie auch im Rest Bayerns - über 60 Jahre alt.

Anschließend berichtete Rainer Unrecht, Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus Landkreis Deggendorf, über den aktuellen Stand seiner Arbeit: „Um die Themen Gesundheit, Bewegung und Fachkräfte weiter voranzutreiben, wollen wir unsere Projekte mit regionalen Firmen, Bildungsträgern, Sportvereinen und Kommunen noch mehr vernetzen“. Insgesamt wurden bisher sechs Arbeitskreise zu Gesundheitsthemen initiiert. Aus einigen Arbeitskreisen kommen bereits erste konkrete Projekte. Unrecht stellte die ersten Projektplanungen vor.

Drei Arbeitskreise beschäftigen sich mit der Gesundheitsförderung und Prävention von jung bis alt. Im Mittelpunkt steht hier das Projekt „Sportregion Deggendorf“, um die Bewegung und den Sport im Landkreis weiter zu fördern.

Die drei weiteren Arbeitskreise kümmern sich um die medizinische Versorgung und Pflege. Hier liegt der Fokus insbesondere auf der Fachkräftesicherung im Gesundheitsbereich. In Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Deggendorf sind dabei verschiedenste Projekte geplant. Es sollten viele verschiedene Ansätze und Wege genutzt werden, um Jugendliche für einen Beruf im Gesundheitsbereich zu begeistern. Ziel ist es, Jugendliche sowohl in den Schulen über die Möglichkeiten zu informieren als auch den Jugendlichen in den Betrieben und Einrichtungen die tägliche Arbeit näher zu bringen. Damit diese selbst erfahren, wie wertvoll und befriedigend diese Arbeit ist.

Kategorien: Landkreis, Leben & Arbeiten, Medieninfo, Gesundheitsregion plus

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.