Hier finden Sie die aktuell geltenden Regelungen
Aussicht vom Hirschenstein Richtung Rauhen Kulm (Südosten)

Aholming

Die von der Landwirtschaft geprägte kleine Gemeinde Aholming liegt im Westen des Landkreises. Der fruchtbare Lößboden des Gäubodens bildet die ideale Grundlage für den Anbau von Getreide und Gemüse. So ist es nicht verwunderlich, dass die Besiedelung bis ins 6. Jahrtausend zurückgeht, wie zahlreiche archäologische Funde belegen.
Damit begann eine lange und wechselvolle Geschichte. Heute sind vom einstigen mächtigen Aholminger Schloss nur noch das Portalgebäude mit Tor-Turm und Wirtschaftsgebäude übrig.
Das Schloss befindet sich in Privatbesitz und wurde zwischenzeitlich saniert.

Sehenswert sind die Pfarrkirche St. Stephanus in Aholming mit dem spätgotischen Turm und einem prachtvollen Hochaltar sowie die Filialkirche St. Kilian in Tabertshausen. Diese spätromanische Kirche mit Wandgemälden aus der frühen Gotik gehört zu den ältesten Gotteshäusern im Landkreis.

Auf den letzten Kilometern bis zur Staustufe in Plattling begleitet die Isar die Gemeinde und die Topografie der flachen Gäubodenlandschaft links und rechts des Flusses bietet ideale Voraussetzungen für Radler.

Seitenanfang

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.