Blick vom Stadtwald Geiersberg auf Deggendorf und die Donau
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Lalling
Isarwelle Plattling bei Sonnenuntergang
Aussicht vom Brotjacklriegel Richtung Nordosten
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
isarmündung2.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

E-Wald - Elektromobilität Bayerischer Wald

Bei dem Gesamtprojekt E-WALD handelt es sich um ein Verbundforschungsprojekt. Dies bedeutet, dass unter der Projektleitung und Koordinierung der Technischen Hochschule Deggendorf die gesteckten Ziele durch gemeinsames Wirken von Wissenschaft und privater Wirtschaft sowie beteiligten Kommunen und Landkreisen erreicht werden sollen. Mit einer Projektfläche  von 7.000 km² ist E-WALD das größte Demonstrationsprojekt für Elektromobilität in Deutschland. Das Projekt soll mit Hilfe neu entwickelter intelligenter und integrierter Ladeinfrastruktur sowie innovativen Steuerungs- und Kommunikationskonzepten den Nachweis liefern, dass Elektromobilität im ländlichen Raum funktioniert. Gerade auch für den Tourismus im Bayerischen Wald werden positive Auswirkungen hin zu mehr Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit erwartet.

Hauptziele:

  1. Die CO2-Emissionen in der Ökologieregion Niederbayern sollen signifikant gesenkt, und damit die Umwelt gestärkt und der ökologische Charakter dieser bedeutenden Tourismusregion unterstrichen werden.
  2. Die negative demografische Entwicklung, d.h. der zu beobachtende Wegzug von Einwohnern hin zu ihren Arbeitsplätzen und die damit verbundene Erhöhung der Infrastrukturkosten pro Kopf, soll zurückgedrängt werden.
  3. Dort wo lokal oder regional eine wünschenswerte Verdichtung des ÖPNV nicht stattfindet bzw. nicht möglich ist, soll der Individualverkehr auf Elektromobilität umgestellt werden, und als Zu- bzw. Wegbringer zu den ÖPNV Stationen dienen. Dies soll insbesondere auch für Touristen gelten, deren notwendige individuelle Bewegung innerhalb Niederbayerns mit Hilfe von Elektromobilität erfolgen soll.
  4. 10% bis 15% der Zweitwagen in Niederbayern soll dauerhaft auf Elektromobilität umgestellt werden

Weiterführende Informationen finden Sie unter

TH Deggendorf - Forschungsprojekt E-Wald

E-Wald GmbH - Verbundprojekt E-Wald

Teilprojekt MOVE

Beim Teilprojekt MOVE (von 01.05.2015 - 30.04.2017) wurden im Landkreis Deggendorf 10 Elektroautos postiert, die fest an den folgenden Ladestandorten zur Verfügung stehen:

Offenberg Hengersberg
Osterhofen Winzer, ab 01.05.2016 Moos
Plattling Auerbach
Lalling Deggendorf
Aholming Metten

Wenn Sie sich ein Elektroauto mieten möchten, können Sie sich hier anmelden.

Sie erhalten eine Kundenkarte, die Sie bei einer der obenstehenden Gemeinden nach einer Führerscheinprüfung abholen können. Sobald Sie eine Kundenkarte haben, können Sie die Fahrzeuge online buchen.

Seitenanfang