Blick vom Stadtwald Geiersberg auf Deggendorf und die Donau
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Lalling
Isarwelle Plattling bei Sonnenuntergang
Aussicht vom Brotjacklriegel Richtung Nordosten
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
isarmündung2.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

Gruppe für Single Eltern: ein Treffpunkt zum Reden

17.08.2018 Single-Eltern Gruppe der Schwangerenberatungsstelle in der VHS

Single Eltern haben es im Alltag nicht leicht, wie der Fall von Jannik und seiner Mama zeigt.

Es ist Montagmorgen, 7.15 Uhr.  Jannick, ein sonst sehr aufgeweckter 5-jähriger Junge sitzt verträumt am Frühstückstisch.  Seine Mama schaut auf die Uhr, höchste Zeit sich anzuziehen und zum Kindergarten zu fahren.

Bis spätestens 8.00 Uhr muss die Alleinerziehende an ihrem Arbeitsplatz als Bürokauffrau sein. Dies erfordert jeden Tag gute Organisation.

Susanne hat sich vor zwei Jahren von ihrem Partner getrennt. Es gab viel Streit und Auseinandersetzungen in der Beziehung. Im Nachhinein sieht sie sich in ihrer Entscheidung bestätigt, den Schritt in die Trennung gegangen zu sein. Zusammen zu sein obwohl keine gemeinsame Basis mehr da war, ist für die junge Frau keine Alternative.

In Deutschland leben ca. 1,5 Millionen Ein-Elternfamilien. Etwa jede fünfte Familie besteht aus einer sogenannten Single- Familie.  Neun von zehn Single Eltern sind weiblich.

Dieses Bild spiegelt sich auch in der Deggendorfer Single Eltern Gruppe wieder. Diese wird von der Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt organisiert und geleitet. Derzeit sind ausschließlich Frauen in der Gruppe. Aber auch Single Väter sind herzlich willkommen.

Eine Trennung bzw. Scheidung bedeutet immer eine drastische Lebensveränderung und erfordert eine enorme Anpassungsleistung von allen Betroffenen. Dieser Prozess benötigt Zeit. Es dauert durchschnittlich zwei bis vier Jahre bis die Singlefamilien ihr inneres und äußeres Gleichgewicht gefunden haben.

Hilfreich kann es sein, sich in dieser Phase einer Single Eltern Gruppe anzuschließen. Die Gruppe unter Leitung von Sozialpädagogin und systemischer Familientherapeutin Monika Hölzl trifft sich 14tägig in den Räumen der VHS.

Ab September können wieder neue Gruppenmitglieder dazukommen.

Die Gruppe bedeutet für die Mitglieder, sich auszutauschen, Informationen zu erhalten und gemeinsam sich zu stützen.

In der Anfangsrunde kommt jede/r zu Wort. Wie geht´s mir gerade wirklich, was läuft gut, wo mache ich mir Sorgen, was sind meine Bedürfnisse? Themen, z. B. vorhandene Ressourcen, Netzwerke aufbauen, finanzielle Situation, Kinderbetreuung, berufliche Perspektiven, Erziehungsfragen sind „Klassiker“. Ganz wichtig ist auch, dass die Trennungssituation muss verarbeitet werden muss. Die Beziehung ist beendet, aber die gemeinsame Elternschaft bleibt bestehen und muss zum Wohle des Kindes geregelt werden.

Einzelne Themen können vertieft und bearbeitet werden. Z.B. mit Hilfe einer Familienaufstellung.

Susanne betont: In der Gruppe fühle ich mich verstanden, kann über Gefühle reden und habe an Selbstbewusstsein gewonnen.“

Für die Frauen bedeutet die Gruppe eine Auszeit, ein Auftanken und Reflektieren der eigenen Situation.

Die Kinder werden von einem Babysitter separat betreut und haben Spaß miteinander.

Monika Hölzl „Ich habe großen Respekt vor der Situation der Frauen. Dies erfordert viel Kraft und Mut.  Es ist wichtig Netzwerke aufzubauen. Leider lässt die gesellschaftliche Anerkennung oft zu wünschen übrig.“

Sie rät allen Betroffenen: „Nutzen Sie das kostenlose Angebot der Schwangerenberatungsstelle. Interessierte Frauen und Männer sind herzlich eingeladen sich der Single-Eltern Gruppe anzuschließen.“

Die Treffen finden jeden zweiten Montag von 15.45 bis 17.45 Uhr in der VHS statt.

Information und Anmeldung: Tel 0991/3100 316

Kategorien: Amt & Service, Kindertagespflege, KoKi - Kinderschutzstelle, Landkreis, Leben & Arbeiten

Seitenanfang