Isarmündung mit Blick nach Deggendorf
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Blick vom Stadtwald Geiersberg auf Deggendorf (Ortsteile Deggenau und Fischerdorf)
Isarwelle Plattling bei Sonnenuntergang
Familie bei der Waldvereinshütte Nest
Schloss Egg

Nachmittagsprogramm "Die frühen Bajuvaren in Künzing" am 29.03.2017

Meldung vom 15.03.2017

Woher kommen die Bajuwaren? Der Herkunft geht das Nachmittagsprogramm in diesem Monat nach: Ab 14 Uhr steht im Museum Quintana die Zeit der Völkerwanderung und der ersten Bajuvaren vom 5. bis ins 7. Jahrhundert im Mittelpunkt.

Bajuvarische Waffen aus dem frühmittelalterlichen Gräberfeld von Künzing. Leihgabe Archäolog. Staatsammlung München
Bajuvarische Waffen

Woher kommen die Bajuvaren, die ja die Urväter des heutigen Bayerns sind? Diese Frage ist oftmals erörtert worden, ohne dass sie bisher befriedigend beantwortet werden konnte. Schuld daran trägt die Tatsache, dass die meisten germanischen Stämme schon wesentlich früher namentlich genannt werden als die Bajuvaren, die erst im Jahr 551 nach Christus erstmals vom Geschichtsschreiber Jordanes erwähnt werden. Auch die Künzinger Funde werden zu dieser Frage keine abschließende Lösung bieten.
Doch geben sie einen guten Einblick in die Sachwelt der frühen Bayern. Deshalb bilden die archäologischen Funde dieser Zeit aus Künzing den Ausgangspunkt für die Führung der Museumsleiterin Dr. Eva Bayer-Niemeier. Hierbei handelt es sich in erster Linie um Funde aus Gräbern, die die bajuvarischen Siedler westlich des ehemaligen römischen Ortes angelegt hatten.

Im Anschluss an die Führung kann bei Kaffee und Kuchen im Pädagogischen Raum das Thema von den Teilnehmern weiter erörtert werden.

Das Nachmittagsprogramm findet von September bis April jeweils am letzten Mittwoch des Monats von 14 - 15:30 Uhr statt. Es steht allen Interessierten offen, jeder Nachmittag beschäftigt sich mit einem abgeschlossenen Thema.

Eine Anmeldung an der Museumskasse (Tel. 08549 917 12) ist erforderlich. Der Teilnahmepreis incl. Kaffee und Kuchen beträgt pro Person 6 €.

Kategorien: Tourismus & Kultur

Seitenanfang