Isarmündung mit Blick nach Deggendorf
Blick vom Stadtwald Geiersberg auf Deggendorf (Ortsteile Deggenau und Fischerdorf)
Isarwelle Plattling bei Sonnenuntergang
Aktiv im Landkreis Deggendorf - Grattersdorf
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Schloss Egg

Bayerische Ehrenamtskarte im Landkreis Deggendorf – Eine Erfolgsgeschichte geht in die erste Verlängerungsrunde

Meldung vom 10.08.2016

Die ersten blauen Ehrenamtskarten im Landkreis Deggendorf verlieren zum 31.12.2016 ihre Gültigkeit. Es steht also die erste Verlängerungsrunde an. Das Landratsamt informiert jetzt über das geplante Verlängerungsprozedere.

Die Bayerische Ehrenamtskarte in Blau und Gold

Alle Karteninhaber der auf drei Jahre gültigen blauen Ehrenamtskarte, deren Antrag nicht über einen Sammelantrag (Rettungsdienste, Sozialverbände, Feuerwehren etc). gestellt wurden, erhalten bis Ende August automatisch einen Verlängerungsantrag per Post zugeschickt. In diesem Antrag bestätigt der Ehrenamtliche durch seine Unterschrift, dass er die ehrenamtliche Tätigkeit weiterhin ausübt und somit die Voraussetzungen für den erneuten Erhalt der Karte erfüllt sind.

Alle anderen Anträge werden wieder zusammengefasst und als Sammelantrag an die jeweiligen Vorstände verschickt. Vom Vorstand muss nur noch ergänzt werden, ob der Ehrenamtliche noch aktiv tätig ist oder nicht. Alle anderen Daten sind bereits enthalten.

Damit die neuen Ehrenamtskarten rechtzeitig bis zum Ende des Jahres den Karteninhabern zugestellt werden können, sollen die Verlängerungsanträge bis Ende September ans Landratsamt zurückgeschickt sein.

Die Bayerische Ehrenamtskarte entwickelte sich inzwischen zu einer wahren Erfolgsgeschichte. Bis dato sind rund 2800 Karten an ehrenamtlich engagierte Bürger und Bürgerinnen im Landkreis Deggendorf ausgegeben worden. Bayernweit sind es sogar rund 100.000. Die Bayer. Ehrenamtskarte gibt es in blau (drei Jahre gültig) und in gold (unbegrenzt gültig, erhalten Ehrenamtliche, die bereits eine staatliche Auszeichnung erhalten haben, wie das Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten oder des Bayer. Innenministers für jahrzehntelange aktive Dienstzeit bei Rettungsorganisationen)

Mit der Bayer. Ehrenamtskarte können Vergünstigungen in Anspruch genommen werden. Im Landkreis sind es aktuelle 35 Akzeptanzstellen aus der heimischen Wirtschaft und 17 Kommunen, die dadurch das Ehrenamt in unserer Gesellschaft würdigen und fördern. Zusammen mit der Bayern-Karte, welche der Landkreis Deggendorf noch freiwillig draufpackt, können bei weit mehr als 500 Anbietern und Leistungspartnern in der Region und bayernweit in Anspruch genommen werden. Einen Überblick über die Vergünstigungsstellen in Bayern erhalten sie unter www.lbe.bayern.de bzw. www.landkreis-deggendorf.de .

Heute ist die Bayerische Ehrenamtskarte als weiterer Teil der Anerkennungskultur etabliert. Das war auch das Ziel der Kreistagentscheidung vom Dezember 2012, wo die Weichen zur Einführung der Bayerischen Ehrenamtskarte gestellt wurden. Im Herbst 2013 konnten bereits die ersten 300 Ehrenamtskarten in festlichem Rahmen im Donaucenter Schubert – Osterhofen ausgehändigt werden.

Kategorien: Leben & Arbeiten, Landkreis, Amt & Service

Seitenanfang