+++ Bundestagswahl 2017 +++
Isarmündung mit Blick nach Deggendorf
Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Isarwelle Plattling bei Sonnenuntergang
Schloss Egg

Aicha a. d. Donau erhält LEADER-Mittel

26.04.2017 Aktionsprogramm der Dorfgemeinschaft wird gefördert

Vor der Kirche in Aicha a. d. Donau haben der LEADER-Koordinator für Niederbayern, Dr. Eberhard Pex, und die LAG-Managerin für den Landkreis Deggendorf, Michaela Karbstein, den Zuwendungsbescheid für das Projekt „Aicha – ein kleines Dorf macht sich auf den Weg“ an den Projektverantwortlichen Roland Stieglmeier-Maidl von der Kirchenverwaltung Aicha a. d. Donau übergeben. Mit dabei waren Pfarrgemeinderatsvorsitzender Alois Halser, Ortsbäuerin Anja Maidl, Vertreter der Kirchenverwaltung, der Senioren, der Landjugend und des Kinderchors, die sich rege an der Projektentwicklung beteiligt haben.

Das Projekt beinhaltet neben einer Informationstafel mit QR-Code, Audio Guide und weiteres Infomaterial zu den Kunstwerken in der Thomas-Kirche auch die entsprechende Beschilderung entlang des Donauradweges sowie die Errichtung einer Verweilzone mit Bank.

Mit der neuen Kirchenorgel werden wieder Konzerte mit bekannten Künstlern, auch in Zusammenarbeit mit Thomas E. Bauer von den Europäischen Wochen und mit dem örtlichen Kirchen- bzw. Jugendchors stattfinden. Geplant sind ebenso Orgelbauseminare und die Ausbildung von Organisten.

Die gesamten Projektkosten belaufen sich auf ca. 190.000 Euro.
Die LEADER-Förderung kann mit 90.000 Euro zur Finanzierung beitragen. Diese Mittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

Kategorien: Wirtschaft & Regionalmanagement, Landkreis, Medieninfo, Leben & Arbeiten

Dr. Eberhard Pex übergibt den Zuwendungsbescheid an Roland Stieglmeier-Maidl
LEADER-Mittel für Aicha a.d. Donau
Seitenanfang