Landratsamt Deggendorf - Ansicht Süden
Himmelbergschlösschen (Metten/Neuhausen)
Lkrs Deggendorf Museum Quintana Künzing 4.jpg
ulrichsberg_wald.jpg
Lkrs DEG Sternwarte Winzer 1.jpg
Asambasilika in Altenmarkt, Stadt Osterhofen

1. Gesundheitskongress: Die Meinung der Bürger ist gefragt

12.09.2019 Seit Frühjahr dieses Jahres ist der Landkreis Deggendorf offiziell Gesundheitsregionplus! Im Rahmen dieser Initiative widmet sich der Landkreis Deggendorf verstärkt der Gesundheit der Bürger in der Region.

Geschäftsstellenleiter Rainer Unrecht mit Landrat Christian Bernreiter

Ziel des Projekts ist der Aufbau von regionalen Netzwerken und die Initiierung von Arbeitsgruppen in den Bereichen Gesundheitsförderung und Prävention sowie medizinischen Versorgung und Pflege.

„Mit der Gesundheitsregionplus bieten sich uns im Landkreis neue Möglichkeiten, um auf aktuelle und künftige Herausforderungen in der medizinischen Versorgung sowie Prävention und Gesundheitsförderung einzugehen. Jetzt geht es darum, unsere Themenschwerpunkte zu setzen – dabei sind die Meinungen und das Engagement der regionalen Gesundheitsakteure, Organisationen und Bürger gefragt. Dazu findet der erste Gesundheitskongress statt“,
ruft Landrat Christian Bernreiter zur Teilnahme auf.

Dieser findet am Dienstag, den 22.10.2019 um 15:00 Uhr im Festsaal des Bezirksklinikums Mainkofen statt.

Der erste Gesundheitskongress steht als offizieller Auftakt der Gesundheitsregionplus im Landkreis Deggendorf. Mit diesem Format wird der Austausch mit Gesundheitsakteuren und Bürgern vor Ort gesucht. Der Kongress ermöglicht es den Besuchern, aktiv Probleme, Anliegen, Ideen und Projekte einzubringen. Ziel der Veranstaltung ist es, die relevanten Akteure einzubinden, um die Themenschwerpunkte im Landkreis Deggendorf richtig zu setzen. Daran wird die zukünftige Arbeit der Gesundheitsregionplus ausgerichtet.

Anmeldungen sind bis spätestens 15.10.2019 beim Geschäftsstellenleiter der Gesundheitsregionplus Landkreis Deggendorf
Rainer Unrecht (Rainer.Unrecht@Landkreis-Deggendorf.de/ 0991 3100-175) möglich.

Gesundheitsregionplus wird vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gefördert und vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit fachlich unterstützt.

 

Kategorien: Gesundheitsregion plus, Medieninfo, Wirtschaft & Regionalmanagement, Landkreis, Leben & Arbeiten

Seitenanfang